Bahnstreik in Frankreich betrifft auch Fernzüge in Deutschland

Zugreisende von und nach Frankreich erwartet ein herausforderndes Wochenende. Rund 60 Prozent der Fernzüge fallen wegen des Bahnstreiks aus. Auch die Verbindung nach Deutschland ist betroffen.

  • Das Bahnpersonal streikt am Freitag, den 2. Dezember. bis Sonntag, 4.12

  • 60 Prozent der Fernverbindungen gelöscht

  • Zugausfall auch in Deutschland

Harte Zeiten für Bahnreisende: Ab Freitag, 2. Dezemberbis um Sonntag, 4. Dezember, Zugbegleiterstreik in Frankreich. Die französische Staatsbahn SNCF hat rund 60 Prozent der Fernverkehrsverbindungen gestrichen. Auch in Deutschland kommt es zu Zugstörungen.

Auch Lesen :  Nachwuchsförderung im Fußball - "Müssen von Frankreich lernen"

60 Prozent der TGV und Intercités fallen aus

Der von mehreren französischen Gewerkschaften ausgerufene dreitägige Streik zielt in erster Linie darauf ab Fern: Wie die französische Bahn SNCF mitteilt, soll in Nordfrankreich jede zweite TGV- oder Intercité-Verbindung ausfallen, im Osten und Südosten des Landes dürften sogar zwei von drei Zügen ausfallen.

Fehlfunktionen wohl schon Montag, 5. Dezemberund die Situation normalisiert sich erst später am Tag.

Verbindung Eurostar: Züge zwischen Paris und London verkehren nach Fahrplan.

Auch Lesen :  Senatorin gegen Volksinitiative: „Gendersprache muss möglich sein“

Die französische Bahn SNCF* bietet Betroffenen eine kostenlose Umbuchung oder eine vollständige Rückerstattung ihrer Tickets an.

Ausfall von Zügen in Deutschland

Der Bahnstreik in Frankreich führt auch in Deutschland zu Arbeitsunfähigkeit. Nach Angaben der Deutschen Bahn fallen die Strecken hauptsächlich auf Wochenenden München – Stuttgart – Paris und Frankfurt-Paris zahlreiche TGV- und ICE-Verbindungen. Dazwischen liegende Thalys-Züge sind nicht betroffen Köln und Paris.

Fahrgäste können reservierte Tickets in den DB-Reisezentren buchen kostenlos umbuchen Oder Abbrechen.

Auch Lesen :  Rollender Weihnachtsgottesdienst auch nach Corona beliebt | Blick

Weitere Informationen zu Zugausfällen und Möglichkeiten für Fahrgäste finden Sie auf der Website der Deutschen Bahn*.

Neue Streikgefahr an Weihnachten und Silvester

Den Fahrgästen im Zug drohen bereits weitere Widrigkeiten: Kommt die französische Staatsbahn SNCF dem Zugbegleiter in den laufenden Verhandlungen über höhere Löhne nicht entgegen, drohen auch die Gewerkschaften dem Bahnverkehr weiter Weihnachts- und Silvesterwochenende lähmen

* Durch das Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Website weitergeleitet, für die der jeweilige Website-Betreiber verantwortlich ist.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button