Innovation made in Germany | economy

Innovation made in Germany© Pexels.com/pixabay

Weiterentwicklung von T-Systems zum größten Anbieter von IT-Services in Europa. Wachstum dank digitaler Transformation von Unternehmen und Verwaltung. Der neue Fokus liegt im Bereich Digital Customer Experience.

(rot/czaak) Die Deutsche Telekom treibt die Digitalisierung von Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen voran. Innerhalb des Konzerns ist die Unternehmenskundensparte T-Systems nun als vertikal ausgerichteter IT-Dienstleister etabliert und bietet IT-Services und -Support an. Der Fokus reicht von der Beratung über Cloud Computing und digitale Lösungen bis hin zu umfassenden Sicherheitslösungen.

Die Gruppe wird auch einen neuen Bereich für digitale End-to-End-Lösungen und Plattformen im wachsenden Markt für Digital Experience Services schaffen. Letztendlich sollen diese kombinierten Konnektivitäts-, Daten- und App-Angebote ein konsistentes digitales Kundenerlebnis bieten. Und daraus soll weiteres Wachstum für die Deutsche Telekom und T-Systems resultieren. „Basis ist die Expertise für eine ganzheitlich gedachte und realisierte Digitalisierung ‚Made in Germany‘“, heißt es in einer Pressemitteilung von T-Systems und der Deutschen Telekom.

Auch Lesen :  Niedersachsen: Immer mehr schwere Fälle von RSV bei Kindern | NDR.de - Nachrichten

Ein neues Reich für das digitale Kundenerlebnis
Im Mittelstand und der gesamten deutschen Industrie herrscht ein „Hunger nach Digitalisierung“. Die Telekom Deutschland sieht sich hier ideal und bietet mit dem neu geschaffenen Bereich eine Kombination aus Konnektivitätsdiensten und Plattformen rund um die Telekom, beispielsweise für IoT und Sicherheit. Dieses Angebot soll durch branchenübergreifend standardisierte Softwarekompetenzen zur Integration dieser Plattformen in die Geschäftssysteme von Unternehmen ergänzt werden.

Auch Lesen :  Deutsch-ukrainische Wirtschaftsbeziehungen: Investitionen "in ein künftiges EU-Mitglied"

Im Zuge des Aufbaus des neuen Geschäftsbereichs wird T-Systems seine Digitaltochter MMS ab 2023 in den Konzern überführen und so die neue Einheit stärken. MMS ist ein eigenständiges Unternehmen und wird zukünftig im Konzern Deutsche Telekom geführt. Als führender Anbieter von Digital Experience Services mit rund 1.700 Digitalexperten in Deutschland konzentrieren wir uns auf die Entwicklung und Umsetzung digitaler Strategien für Unternehmen und die öffentliche Hand. Die Zusammenarbeit zwischen MMS und T-Systems Kunden wird unverändert fortgeführt.

T-Systems ist das Herzstück der Digitalstrategie
In den Mittelpunkt ihrer Digitalstrategie stellt die Deutsche Telekom die Geschäftskundensparte T-Systems mit einem Jahresumsatz von rund vier Milliarden Euro. Der Löwenanteil von rund 85 Prozent verteilt sich auf Cloud-Services und digitale Lösungen. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die Beratung im Bereich der digitalen Strategieentwicklung. T-Systems hat in den vergangenen Jahren die Weichen für den neuen Standort gestellt.

Auch Lesen :  Brasilien-Wahlergebnis: Gravierende Folgen für Deutschland

In dieser Zeit hat sich T-Systems vom Outsourcing-Spezialisten zum umfassenden IT-Dienstleister entwickelt. Der Fokus liegt auf digitalen Lösungen, Multi-Cloud- und Beratungsleistungen sowie Sicherheitslösungen. T-Systems ist der größte IT-Dienstleister im deutschsprachigen Europa und Marktführer in Branchen wie der Automobilindustrie, dem Gesundheitswesen, dem öffentlichen Nahverkehr, Handel und Logistik sowie für den öffentlichen Sektor.

red/czaak, Artikel auf der Website der Wirtschaftsausgabe, 15.11.2022



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button