Pressestimmen: “Deutschland zu Hause, von Spanien verraten”

WM 2022

Presseschau: “Deutschland zu Hause, von Spanien verraten”




Daumen runter: Deutschland ist erneut in der Vorrunde der FIFA WM gescheitert.

Daumen runter: Deutschland ist erneut in der Vorrunde der FIFA WM gescheitert.

Foto: Firo

Deutschland scheitert bei der WM in Katar in der Vorrunde. Schade wie Russland 2018. So reagierte die internationale Presse.

Essen. Es ist wieder passiert. In Russland wird es nach 2018 scheitern Deutschland auch vier Jahre später Katarrh bereits nach der Vorrunde der WM. 4:2 dagegen Costa Rica Im letzten Gruppenspiel reichte es nicht, als Japan überraschend die Spanier besiegte. Deshalb kehren die DFB-Profis am Freitag in die Heimat zurück. Schade um den vierfachen Weltmeister.

Das Ergebnis am Donnerstagabend schockierte Fußball-Deutschland. Ein Leckerbissen für die internationale Presse, die das DFB-Team mit Hohn und Spott überschüttete. Einen Auszug der Reaktionen aus dem internationalen Medienumfeld finden Sie hier.

ENGLAND

The Sun: „Siehe Ger später – Herzschmerz für die Deutschen, die nach dem umstrittenen Sieg in Japan WIEDER in der Gruppenphase ausscheiden.“

Daily Mail: „Du denkst, es ist vorbei … aber das ist es NICHT! Die deutschen Herzen brechen, als sie aus der Weltmeisterschaft ausgeschieden sind, nachdem Japans Tor gegen Spanien aberkannt wurde – der Ball war immerhin im Spiel.”





Guardian: „Deutschland ist trotz wildem 4:2-Sieg gegen Costa Rica aus der WM ausgeschieden.“

The Athletic: „Ein souveräner Sieg ist kein Trost für einen weiteren dunklen Tag in der Geschichte des deutschen Fußballs.“


Lesen Sie auch: Deutschland scheitert an der WM 2022: Alle News in einem Live-Blog

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: „Deutschland zu Hause, von Spanien verraten. Doch die Deutschen sind selbst schuld, denn ein KO gegen Japan im WM-Auftakt kostete sie das Langzeit-Aus. Flicks Nationalmannschaft schlug Costa Rica in einem ziemlich verrückten Spiel mit 4:2, aber es war ein sehr bittersüßer Erfolg.”


FRANKREICH

L’Equipe: “Deutschland erlebt bei der WM wieder einen Albtraum. Nach dem Anpfiff hatte sie ihr Schicksal nicht mehr im Griff.

Le Monde: „Ein Erdbeben hat den Fußballplaneten erschüttert. Wie schon 2018 wird Deutschland in der WM-Vorrunde scheitern.“

Le Figaro: „Japan setzt Deutschland ins Flugzeug nach Hause. Der letzte Pfiff zerstört die letzte Hoffnung.“

SPANIEN

Etwa: „Danke, Senor Havertz. Die Tore des deutschen Stürmers haben uns ins Achtelfinale gebracht.”

Marco: „Gracias, Deutschland! Danke Havertz!

WM-Aus für Deutschland: Alle News zum DFB-Debakel


SCHWEIZ

Blick: „Zum zweiten Mal in Folge – Deutschland ist in der Gruppenphase spektakulär gescheitert.“

ÖSTERREICH

Standard: “Deutschland hat seine Pflicht erfüllt, Deutschland kann gehen.” Deutschland besiegte Costa Rica in einem unterhaltsamen Spiel mit 4:2, fiel aber Japans 2:1-Sieg gegen Spanien zum Opfer und wurde Dritter in der Gruppenphase.”

Kurier: „Wer bei diesem Finale in Gruppe E keinen erhöhten Puls hatte, dem kann das wirklich nichts ausmachen. Deutschland besiegte Costa Rica in einem dramatischen Spiel mit 4:2 und muss noch nach Hause.

Kronen Zeitung: „Ein 4:2-Sieg reicht nicht! Deutschland ist auf dem Heimweg.”


Fr, 12.02.2022, 01:19 Uhr

Weitere Artikel aus dieser Kategorie finden Sie hier: Sport






Source

Auch Lesen :  AfD: In Sachsen geht die CDU auf Konfrontation mit Parteichef Merz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button